Textversion

Suchen nach:

Geistigen Wohlstand kann es im 21. Jahrhundert für das Volk und für die Völker geben. Wohlstand für die breiten Schichten des Volkes, nahezu für ein ganzes Volk – diese Erfahrung in unsere Geschichte gibt es erst seit dem 20. Jahrhundert. Was so im 20. Jahrhundert begonnen hat, kann der Anfang für eine globale Entwicklung unserer Zukunft werden. Im 21. Jahrhundert zeigt sich ja mehr und mehr die Entwicklung zu einer globalen Menschenwelt. Alte Abwege und Abgründe der Vergangenheit werden immer noch zuweilen gewalttätig der die jetzigen Menschenwelt aufgedrängt. Das 21. Jahrhundert könnte zum Jahrhundert des Wohlstandes, auch des geistigen Wohlstandes für die Völker werden.
So wie es seit dem 20. Jahrhundert den Anfang des sozialen Wohlstandes gibt, so kann im 21. Jahrhundert geistiger Wohlstand für das Volk entstehen. Dafür haben sich weltweit günstige Voraussetzungen entwickelt. Wenn es um Bildung geht, hört man viel und oft die Sorge um die Millionen und Milliarden, die man dafür braucht. Vieles kann für den geistigen Wohlstand auch anders gelingen. Fast überall ist Lernen möglich, gerade in unserer Zeit. Die allgemeine Voraussetzung dafür ist die Begabung aller und die Lernbereitschaft aller. Für HUMANE BILDUNG muss nicht zuerst viel organisiert und investiert werden. Viele können in ihrer Situation und mit ihren Möglichkeiten HUMANE BILDUNG lernen und lehren. Bei der Basis dafür kann fast jeder mitwirken, der sich bemüht human zu denken.
Beginnen wir mit dem Thema das „Lernen lernen.“ Wie geht das? Gemeinsam werden wir mit unserer Begabung, mit unseren Erfahrungen und Schwierigkeiten beim Lernen einiges herausfinden. Die Themen Frieden, Freiheit, Miteinander, Gegeneinander ergeben ein Orientierungswissen für vieles in unserem Leben und in unsere Welt. „Unser egozentrischer Naturzustand“ wäre schon ein anspruchvolleres Thema. Weil sich dabei lebensnotwendiges Orientierungswissen ergibt, braucht man dazu die Hilfe von der Gesprächsführung, damit der Lernerfolg gelingt.
Hilfreiche „HUMANE BILDUNG“ ist mit einfacher Ausführung, mit einfachem Aufwand möglich in der Familie, in der Schule, im vielfältigen Miteinander, im vielfältigen Gespräch. Das Gesamtprogramm ist einfach und inhaltsreich: Human leben lernen. Nach und nach ergeben sich dazu aus den Lebenssituationen Themen für die humane Besinnung, nach und nach entsteht ein humanes Bewusstsein. - Sozialen Wohlstand erfahren wir in der Überwindung von Armut und durch die interessante Ausstattung der modernen Welt, des modernen Lebens. Geistigen Wohlstand erleben wir durch Überwindung der geistigen Verarmung, durch den inneren Reichtum von Frieden und Freiheit, durch Lernfreude, Lebensfreude und Glaubensfreude.