Textversion

Suchen nach:

Von allgemeiner Begabung bei uns Menschen hört man wenig, von allgemeiner humaner Begabung hört man noch weniger. Wie kommt es, dass thematisch die allgemeine Begabung kaum entdeckt wurde? Meist ist das Thema „Begabung“ beschränkt auf besondere Begabungen. Trifft auch diese Sicht zu, dass die besonderen Begabungen nur Variationen der allgemeinen Begabung sind? Ist das so wie bei aller Vielfalt in der lebendigen Wirklichkeit?
Warum hört man kaum etwas von der allgemeinen humanen Begabung? Liegt das an der verbreiteten Neigung zu einem pessimistischen Menschenbild? - Könnte die Erkenntnis der allgemeinen humanen Begabung die Bildung fördern? Immer wieder entdeckt jemand, man sollte die Menschen in ihrem Leben abholen. Auch diese Erfahrung gibt es, dass man den Menschen, auch jungen Menschen etwas zutraut, dann gelingt es. Wie aussichtsreich kann das für die Bildung sein, wenn uns die allgemeine humane Begabung bei den Menschen, also auch bei jungen Menschen bewusst ist?
Wird für die Gegenwart und für unsere Zukunft viel davon abhängen, ob wir allgemeine humane Bildung verwirklichen? Müsste uns diese Sorge über unsere Zukunft allgemeiner bewusst werden? Gab es je schon so eine totale Bedrohung der Menschenwelt wie jetzt? Vielleicht durch kosmische Vorgänge? Aber der Planet Erde blieb bis jetzt trotz vieler kosmischer Katastrophen von globaler Vernichtung verschont. Die Massenvernichtungen und Verwüstungen durch kontinentweite Kriege wurden so bewältigt, dass es immer noch eine weitere Zukunft gab.
Wird das im 21. Jahrhundert so bleiben?
Mit dem 20. Jahrhundert wurde die Menschenwelt mehr verändert als früher in vielen Jahrhunderten. Durch die technischen Veränderungen im 20. Jahrhundert wurde vieles so interessant, angenehm und auch menschenfreundlich, dass man sich das früher so nicht vorstellen konnte. Nach Jahrhunderten in Armut, in vielen Leiden und in bedrohlichem Gegeneinander bei den Völkern gibt es jetzt schon seit Jahrzehnten bei einigen Völkern Wohlstand, Freiheit und Frieden. Das könnte doch der Anfang einer humanen Neuzeit für alle Völker werden? Jedenfalls ist das für einige Völker jetzt schon Wirklichkeit, also nicht bloß ein Zukunftstraum.
Gibt es auch diese Befürchtung: Im 21. Jahrhundert könnte die reiche und schöne Erde der letzte weltweite Friedhof für die Menschen oder für alles Leben werden? Technisch wurde diese Möglichkeit mehrfach produziert und auch die mögliche Durchführung mehrfach organisiert. Wie konnte es so weit kommen? Ist dies das Ergebnis des bisherigen Mangels an humaner Bildung? Diese Frage ist doch begründet und berechtigt?
Für eine Menschenwelt in humanem Wohlstand, auch in geistigem Wohlstand, in humanem Frieden, in humaner Freiheit haben wir die allgemeine humane Begabung. Damit wir eine gemeinsame menschenfreundliche Heimat auf der reichen und schönen Erde haben, brauchen wir für unsere allgemeine humane Begabung die allgemeine humane Bildung.
Das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts ist fast vollendet. Von den nächsten Jahrzehnten dieses Jahrhunderts wird es abhängen, ob es für die Menschenwelt auf der reichen und schönen Erde eine humane Neuzeit in humanem Frieden, in humaner Freiheit, in humanem Wohlstand, in geistigem Wohlstand mit HUMANER BILDUNG geben wird.