Textversion

Suchen nach:

WAS GEHÖRT ZUM RECHT? Wie viel Rechtsgebiete gibt es? Mindestens fünfzig! Was ist ein Rechtsgebiet? -Ein vom Recht behandelter Bereich im Zusammenleben der Menschen. In der Zivilisation ist das Recht sehr umfassend. Können die vielen Einzelheiten und die dafür spezialisierte Sprache zu Lernbarrieren werden? Braucht man für den Lernerfolg den „Mut zur Lücke“? Sind fünfzig Rechtsgebiete - oder noch mehr - mit einer dabei entwickelten Spezialsprache der Grund dafür, wie ist es um das allgemeine Basis-Wissen vom Recht steht, auch mit Abitur und mit (außerjuristischer) Hochschulbildung?
Das haben frühere Generationen nicht erlebt, auch jetzt erleben es ganze Völker noch nicht: in einem Rechtsstaat zu leben. Gibt es ein allgemeines Basis-Wissen darüber, wie der Rechtsstaat durch Recht entsteht und erhalten bleibt? Durch Recht wird unser Frieden mit den Völkern und miteinander möglich und erhalten. Demokratisches Recht bedeutet demokratische Beteiligung der Bürger. Das Recht kann überall demokratisiert werden, wenn die Bürger bei der demokratischen Entstehung mitwirken. Die Bürger werden dazu auch ermutigt und fähig, wenn sie ausreichend die Sprache, den Sinn und die Wirkung des Rechts verstehen. Eine allgemeine Bildung im Recht und für das Recht sollte eine Chance für jeden sein, damit wir sachkundige, mündige Bürger werden. – Diesen Lernerfolg im Recht kann es für jeden geben: Basis-Wissen im Recht mit einem ausreichenden Überblick, mit den Hauptbegriffen und Hauptinhalten des Rechts.
Im Recht gibt es zunächst die zwei großen Bereiche:

Öffentliches Recht
Privates Recht

Öffentliches Recht
ereignet sich mehr in Überordnung und Unterordnung.
( Staat - Bürger ), (Staat – Steuerzahler)

Öffentliches Recht: Verwaltungsrecht (Verwaltungsgerichte)
Steuerrecht (Finanzgerichte)
Strafrecht (Amtsgerichte, Landgerichte) Staatsrecht (Bundesverfassungsgericht, Landesverfassungsgerichte)

Privates Recht: zwei gleichberechtigte Parteien, die Rechtsvorgänge dabei:
BGB (Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Familienrecht, Erbrecht. Vermögensrechtliche Interessen, Käufer und Verkäufer, Vereinbarungen);
Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Wohnungseigentumsrecht u.a.
(Gerichte: Amtsgericht, Landgericht.)


Ein großer Rechtsbereich entstand durch die neuere Entwicklung der Wirtschaft:

Wirtschaftsrecht:
Arbeitsrecht (Arbeitsgericht):
Wirtschaftsrecht:
Bankrecht, Währungsrecht, Einfuhr, Ausfuhr
Energie, Lebensmittel, Weinwirtschaft, Agrarwirtschaft,
(Gerichte: Verwaltungsgerichte)
Versicherungsrecht (Sozialgerichte)

Kartellrecht: Streitigkeiten nach dem Gesetz gegen
Wettbew. Beschr.
Gerichte: Bundeskartellamt, OLG, BGH