Textversion

Suchen nach:

Geht es in allen Religionen um humanes Leben, auch um die Lebensfreude im humanen Leben der Menschen? Die Antwort darauf aus allen Religionen wäre eine interessante und anregende Aufklärung. Vielleicht müsste da und dort in der Religion die Aufmerksamkeit für Lebensfreude vom Himmel angeregt werden. Oder sollen die Menschen in mancher Religion warten, welche Lebensfreude einige Inhaber von Positionen den Menschen zugestehen, zumal welche Lebensfreuden vom Himmel? Jetzt wagen es auch Gläubige zu bekennen, dass sie aufgeklärte Menschen sein wollen. Man kann es auch so sagen: Viele wollen aufrichtig glauben und mit Aufklärung glauben. Würde es dabei mehr um die Vergangenheit gehen? Mit dem modernen Wissen kann es durch besinnliche Aufklärung viel Ermutigung im Glauben geben.

Das moderne Wissen von der großen Wirklichkeit wird für viele in der Besinnung zur schönen und bewegenden Glaubenserfahrung
. Wissen kann den Glauben bereichern und Glauben kann für das Wissen zur Orientierung werden. Mit dem Wissen haben wir die große Astronomie von Milliarden Welten in anscheinend unendlichen Dimensionen entdeckt. Mit Wissen haben wir eine ganz große Physik, eine ganz große Chemie, eine ganz große Biologie entdeckt, viel, viel größer als in unseren Büchern. In manchen Büchern wird es so dargestellt, als hätten wir dies erfunden, als wäre dies jetzt da durch unser immer noch kleines Wissen. Wir haben mit unserem Wissen nur entdeckt, was als große Physik, große Chemie, große Astronomie, als große Biologie schon Millionen, Milliarden Jahre vor uns da ist. So geht es in die anderen Dimensionen von ganz großer Intelligenz und von ganz großem Können lange vor uns, vor den Millionen, Milliarden Jahren. Und von dieser Welt der ganz großen Intelligenz und des ganz großen Könnens, die schon da ist vor den Millionen, Milliarden Jahren, von dieser Welt kommt unsere reiche und schöne Erde, kommt unser wunderbares Leben und vieles, vieles andere.
Um die Wunder der reichen und schönen Erde und die Wunder des Lebens zu entdecken, brauchen wir viel Wissen. Auch dabei ist unser Wissen noch klein: Um dieses Wissen sollten wir uns mehr bemühen: Die große Wirklichkeit in den Millionen, Milliarden Jahren ist ganz große Physik, ganz große Chemie, ganz große Astronomie, dazu gehört ein Ursprung von ganz großer Intelligenz, von ganz großem Können. Das ist doch auch intelligent und konsequent, es so zu denken. Damit können wir viel Freude haben, so intelligent und so konsequent zu denken. Wissen kann voller Freude sein, Glauben ist mit viel Freude möglich. Die reiche und schöne Erde haben wir nicht hervorgebracht, die reiche und schöne Erde ist uns gegeben mit viel möglicher Lebensfreude.

Unser wunderbares Leben mit der reichen allgemeinen Begabung, mit der möglichen Intelligenz, mit dem möglichen Können, mit der möglichen Liebe, dieser Reichtum für mögliche Lebensfreude ist uns gegeben. Auch diese Lebensfreude gibt es für uns: Dem Himmel zu danken für so viel Lebensfreude und in der Liebe des Himmels mitzuwirken mit unserer Liebe, dass es Lebensfreude für jeden und für alle geben kann.