Textversion

Suchen nach:

Kann man Bildung messen? Ein Barometer ist doch ein Messgerät! Wir haben uns an das Politbarometer gewöhnt. So ähnlich kann es wahrscheinlich auch ein Bildungsbarometer geben. Soll PISA vielleicht ein Bildungsbarometer sein? Geht es bei negativen oder unbefriedigenden Ergebnissen dann einseitig auf Kosten der Kinder, der Jugend und der Lehrer? Ist PISA vielleicht zu groß angelegt? Was bewirkt PISA für unsere gesamte Bildung? Nun Bildung ist ja nicht nur Wissensbildung. Manchmal wird Bildung auch so dargestellt, wie wenn Wissensbildung ein negativer Schatten von Bildung wäre. Damit meint man dann „nur“–Wissensbildung.
Wir Menschen brauchen alle lebensnotwendig humane Bildung. Das ist nicht überall bekannt und wird nicht überall anerkannt. Aber Wissensbildung ist immer auch hilfreich und notwendig für die humane Bildung. Ist PISA ein Wissensbarometer für Kinder und Jugendliche und für Schulerfolge beim Wissen?
Ob Wissen ein bleibender Erfolg wird, hängt nicht nur von der Schule ab. Wenn das so wäre, dann müsste eigentlich erfolgreicher Schulabschluss auch einen bleibenden Wissenserfolg durch den Lernerfolg in der Schule bewirken. Mancher bekennt aufrichtig, wie wenig vom Abitur oder vom Studienwissen nach Jahren oder Jahrzehnte übrig geblieben ist. Aber das Vergessen dabei ist doch normal! Wofür haben wir es dann manchmal so mühsam gelernt und wurden dafür beurteilt und haben als Kinder und in der Jugend Sorgen und Leiden damit gehabt? Sollte davon doch mehr übrig bleiben?
Können und sollen wir mehr für das Leben statt überwiegend für Schule und für Zeugnisse lernen? Ja, und das ist sogar einfacher und nicht so mühsam. Diesen Weg zu finden, darum geht bei den Lernhilfen hier. Ob das gelingt, das kann hier nicht bewiesen werden. Aber jeder kann den Beweis oder vielleicht das Gegenteil selbst erleben. „Lernhilfen kurz und einfach“ kann jeder selbst erarbeiten. Dazu braucht man einen nicht allzu großen Aufwand an Nachschlagewerken, an neurer Literatur und Zugang und Erfahrung in der Auswahl beim vielfachen Angebot im Internet. Die Lernhilfen hier wurden so in einigen Monaten von einem Achtzigjährigen erarbeitet.
Das können viele andere auch: Schüler, Studenten, Lehrer, Professoren, Eltern, Omas und Opas, Minister und Abgeordnete, Pfarrer und Bischöfe auch. Und ein Bildungsbarometer als Wissensbarometer bei all den Genannten könnte vermutlich dieses Ergebnis bringen: Es bleibt zu wenig von dem, was wir fleißig und oft mühsam gelernt haben. Mit dem Basis-Wissen „der Lernhilfen kurz einfach“ können wir so viel Wissen aufholen und als bleibendes lebendiges Wissen erhalten, dass wir bleibende Freude erleben an dem schönen Reichtum der Wissensbildung, an der Bereicherung unserer Bildung durch Wissensbildung. Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen allen der alte kleine Moritz.